Vorgeburtlicher Vaterschaftstest

Der vorgeburtliche Vaterschaftstest ermöglicht einen Vaterschaftstest in der Schwangerschaft ganz ohne Risiko für das ungeborene Kind. Es handelt sich um einen nicht-invasiven Test. Es werden einzig die Blutproben von Mutter und dem möglichen Vater untersucht. Im Blut der Mutter findet sich auch zelllose DNA des Fötus. Die DNA des ungeborenen Kindes wird isoliert und untersucht. Der Test kann üblicherweise ab der 14. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden.

Die Vorteile eines nicht-invasiven vorgeburtlichen Vaterschaftstests (Englisch)

easyDNA

Anbieter: easyDNA
Preis: ab EUR 1230
Dauer der Analyse: ca. 7 Tage
Webseite: www.easyDNA.net
    Vorgeburtlicher Vaterschaftstest ohne Risiko für das ungeborene Kind. Es werden einzig die Blutproben von Mutter und dem möglichen Vater untersucht. Der Test ist möglich ab der 10. Schwangerschaftswoche.
Keine Bewertungen:

Eine Vaterschaft kann vorgeburtlich getestet werden, was den grossen Vorteil hat, dass sich die beteiligten Personen schon in der Schwangerschaft auf eine allfällige Elternschaft einstellen können. Dem ungeborenen Kind werden keine Zellen entnommen. Für den vorgeburtlichen Vaterschaftstest sind nur Proben der schwangeren Mutter und des möglichen Vaters nötig.

Vaterschaftstest direkt nach der Geburt